Schollenfilet in scharfer Tomatensauce

Ein extrem leckeres und vielseitiges Rezept für Fischliebhaber. Low Carb und super schnell gemacht. Als kohlehydratreiche Beilage schmeckt Couscous dazu ausgezeichnet.

Schollenfilet in scharfer Tomatensauce

Gericht Hauptmalzeit
Land & Region Clean Eating, Fitnessküche, Low Carb
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Sambal Oelek oder Harissa
  • 1 Tasse Oliven schwarz, entsteint
  • 6 Stk. Sardellenfilets
  • 4 Stk. Schollenfilet oder Fisch nach Wahl tiefgekühlt oder frisch
  • 1 Pkg passierte Tomaten
  • 3 Fäden Safran (optional aber geil)
  • 1 EL Petersilie tiefgekühlt oder frisch
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Als erstes gebt ihr etwas Olivenöl mit klein gehacktem Knoblauch und dem Sambal Oelek in einen großen Topf und dreht die Hitze auf Volle Pulle. Feinschmecker schwören, dass Knoblauch, der mit dem Messer fein gehackt wurde einfach viel besser schmeckt, als wenn man ihn durch die Presse jagt. Für Faule tut's der gequetschte aber auch.
  • Als nächstes geht ihr die Oliven in den Topf und bratet sie kurz mit an. Dann geht alles ganz schnell. Rein mit dem Fisch, den Sardellen und den passierten Tomaten und alles auf mittlerer Stufe etwa 15 Minuten köcheln lassen. Idealerweise kauft ihr Fisch aus nachhaltigem Fang, damit wir auch morgen und übermorgen noch leckere Fischgerichte kochen können.
  • Den gewissen Kick könnt ihr dem Gericht geben, indem ihr die Safranfäden mit ganz wenig heißem Wasser übergießt und kurz ziehen lasst. Das Wasser, das den Safrangeschmack annimmt, kippt ihr dann einfach in die köchelnde Tomatensauce.
  • Kurz vorm servieren würzen wir unseren Fischeintopf noch mit Salz und Pfeffer. Das machen wir erst zum Ende hin, weil das Salz durchs kochen an Geschmack verliert und wir sonst noch mal nachsalzen müssten. Pfeffer wird mit andauernder Kochzeit hingegen immer schärfer und das wollen wir auch nicht.

Leave a Reply






*