Fitness-Wraps

Für diese köstlich-leichten Wraps könnt ihr herkömmliche Tortilla-Fladen verwenden. Da bei cleaner Ernährung weißes Weizenmehl vermieden wird, könnt ihr euch die Tortillas auch selber aus Dinkelvollkornmehl zubereiten.

Fitness-Wraps

Gericht Hauptmalzeit
Land & Region Fitnessküche
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

Tortillateig

  • 175 g Dinkelvollkornmehl
  • 30 ml Öl
  • 100 ml Wasser (heiß)
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • etwas Ruccola
  • etwas gemischter Blattsalat
  • 1 Stk Tomate(n)
  • 0,25 Stk Gurken
  • etwas Chikoreee
  • 150 g Putenfleisch
  • 1 TL Putengewürzmischung
  • 1 Becher Griechischer Joghurt 0% Fett
  • etwas Schnittlauch
  • 1 Prise Salz, Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Anleitungen

Tortillas

  • Für die Tortillas wird ein geschmeidiger Teig geknetet, der in vier gleich große Stücke geteilt und dann mit etwas Mehl ganz dünn ausgerollt wird. Die Teigfladen werden in einer beschichteten Pfanne ohne Öl von beiden Seiten gebraten. Die Tortilla ist fertig, wenn der Teig Blasen schlägt. Die Teigfladen können bis zur weiteren Verwendung im Ofen warm gehalten werden.

Füllung

  • Für die Füllung wird das Putenfleisch klein geschnitten und mit der Gewürzmischung eingerieben. Das Putenfleisch brätst du in einer Pfanne an, bis es gar ist. Das Gemüse klein schnibbeln und in eine Schüssel gegeben. Für die Sauce einfach den Schnittlauch hacken, und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft zum Joghurt geben.
  • Jetzt kann der Tortillaspass losgehen. Einfach den Teig mit den einzelnen Zutaten belegen, Sauce drauf, an den Seiten etwas einschlagen und zusammenrollen. Ich nehme die Fladen und die restlichen Zutaten gerne mit ins Büro, weil der Wrap auch kalt ausgezeichnet schmeckt. Ich empfehle euch allerdings, ihn erst vor Ort zusammenzurollen, weil sonst der Teig sehr weich und pampig wird. Viel Spass beim Nachkochen!

Leave a Reply






*